Grömitzer Hühnerhof

 

Haltungsformen

Unsere Legehennen werden konventionell in Boden- oder Freilandhaltung gehalten, diese Haltungsformen unterscheiden sich ausschließlich durch den Auslauf ins Freie. Folgende Tabelle beschreibt die gesetzlichen Anforderungen an moderne Stalleinrichtungen, die auf unserem Betrieb allesamt eingehalten werden.

Mit der Einhaltung sämtlicher gesetzlicher Auflagen und regelmäßigen Kontrollen des Veterinäramtes kann die Gesundheit der Legehennen und die Qualität unserer Produkte gewährleistet werden. Eine bedarfsgerechte Fütterung unserer Legehennen ist genauso selbstverständlich wie die kontinuierliche Weiterentwicklung der Stalleinrichtung und der Auslaufgestaltung.

Durch kurze Wege kommen unsere Eier fast legefrisch zu Ihnen ins Unternehmen bzw. auf den Küchentisch. Bei uns gibt es keine Lagerhaltung oder Zwischenhandel, wodurch Qualität und Frische beeinträchtigt werden könnten.

MerkmalEigenschaft(en)
Ebenenmax. 4 Ebenen übereinander, wobei der Stallboden die erste Ebene bildet. Definition Ebene: Wenn kein Kot auf die darunter liegenden Ebenen fällt
Fütterung - Längstrogmind. 10 cm Kantenlänge pro Tier
Tränke -Nippeltränke2 Tränkestellen für bis zu 10 Tiere und eine jeweils für 10 weitere
Nester - Gruppennester mind. 1 m² für max. 120 Tiere
Sitzstangen15 cm je Tier und 30 cm Abstand zwischen Stangen gleicher Ebene
Einstreubereichmind. 33 % der Stallgrundfläche und mind. 250 cm² pro Tier mit veränderbarem Material von lockerer Struktur
Kaltscharrraum
(Übergang vom Stall ins Freie)
Alle Stallungen mit Freilandauslauf müssen mit einem Kaltscharrraum ausgerüstet sein
Auslauf (bei Freilandhaltung)mind. 4 m² je Henne vorhalten
Licht3 % der Stallgrundfläche als Lichtöffnungen Beleuchtungsprogramm: nicht flackernd und 8 h ununterbrochene Dunkelphase
Temperatur16 – 18°C
rel. Luftfeuchtigkeit60 – 70 %

Grömitzer Hühnerhof · Am Wiendieksbach 1 · 23743 Grömitz · Telefon 04562 / 86 17